AWO Kreisverband

 

Ergänzende unabhänige Teilberatung

Wir helfen Ihnen*innen bei beispielsweise Fragen zur Assistenz, zu Hilsmitteln oder bei der Frage was ein Teilhabeplan ist. 

Wir beraten Sie auf "Augenhöhe" damit Sie selbstbestimmt Entscheidungen treffen können, unabhänig von trägern die Leistungen bezahlen oder erbringen. Zum dem beraten wir auch als er genzung zu anderen beratungsstellen. Wir beraten Sie nach ihren kann individuellen Bedürfnissen.

Wer kann sich beraten lassen? 

Die Ergänzende unabhänige Teilhabeberatung (EUTB) unterstützt und berät alle Menschen mit Behinderungen, von Behinderunf bedrohte Menschen, aber auch deren Angehörige kostenlos bundesweit in allen Fragen zur Rehabilitation und Teilhabe.

 Mit allen Fragen zur Teilhabe können Sie sich bundesweit bei der EUTB kostenlos beraten lassen.

➢ Vorfeld der Beantragung von Leistungen.

➢ Zu allen Fragen rund um das Thema Teilhabe.

➢ Peer Counseling, die Beratung von betroffen für Betroffene spielt eine wesentliche Rolle

➢ Menschen mit einer Teilhabeeinschränkung, oder die davon bedroht sind, sowie deren Angehörigen.

➢ Familien mit behinderten Kinder und deren Inklusion in die Bildungssysteme.

➢ Flüchtlingen –Migranten mit Behinderung.

 Wir freuen und auf sie!

wir suchen Ehrenamtliche, die uns als "Experten" in diesem Projekt unterstützen. das Peer Counseling- Betroffene für Betroffene- wird mit Ihrer Hilfe aufgewartet! Ihre Erfahrung als Betroffener ist für eine optimale 

 

 

EUTB-Teilhabe-Beraterin: Patrizia Migliore-Wilken 

                                          AWO Kreisverband Wittmund

                                          Westeratraße 12, 26427 Esens

                      Tel.: (00462) 923 8884

                       Fax: (04462) 942415 

                                 eutb-teilhabeberatung@awo-wittmund.de

Flyer EUTB

 Webseiten:

www.awo-wittmund.de

www.mehrgenerationenhaeuser.de 

Gefördert durch: